Angebote zu "Rechts" (59 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Buch - Das Beste überhaupt
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gewusel links, Gewusel rechts, Gewusel vorn und hinten.Miro Meerschwein ist mittendrin.Wenn er größer wäre, würde er auffallen, wenn er ein Lied pfeifen könnte, auch. Und wenn er wie ... Aber da merkt Miro, dass die anderen weg sind! Sie ziehen zum Versammlungsort, wo das "Das beste Meerschwein überhaupt" gewählt werden soll.Unterwegs will sich jeder hervortun: durch Schlauheit, Mut oder große Sprünge. Und erst richtig los geht die Prahlerei vor der Wahl. Da ruft einer: "Keine langen Reden! Wir wählen Miro! Miro will nicht um jeden Preis etwas Besonderes sein. Er tut, was er kann, und so gut er es kann." Als "Bestes Meerschwein überhaupt" wünscht sich Miro, dass er nicht allein auf dem Gewinnerstein bleiben muss. Er will das Beste überhaupt: Er will mittendrin sein. Gewusel links, Gewusel rechts, Gewusel vorn und hinten:Wir wissen nicht, welches Meerschwein Miro ist. Aber Miro weiß, wer er ist!Ein überdurchschnittliches Buch über die Qualitäten desMittelmaßes &ndash, natürlich von Pauli / Schärer.

Anbieter: myToys
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Buch - steck LÜK: Grundschule Logik (rot)
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit je 30 altersgerechten Zuordnungsübungen. Je 5 Kartensätze für Kindergarten, Vorschule oder Grundschule als Ergänzung lieferbar. Zur Förderung der genauen Beobachtung, der Konzentration, des logischen Denkens, Deutsch und Mathe. Kinderleichte Handhabung, sofortige Lösungskontrolle, für Zuhause und unterwegs. So geht's: Es sind zwei Reihen mit jeweils 6 Bildern zu sehen. Je 1 Bild aus der oberen und 1 Bild aus der mittleren Reihe passen zusammen. Die Aufgabe besteht darin, Paare zu finden. Mit den Farbrahmen werden die 6 Paare markiert. Dazu steckt man z.B. den blauen Farbrahmen auf das Bild in der mittleren Reihe, das zu dem blau umrandeten Bild in der oberen Reihe passt. Sind alle Paare gefunden, erfolgt die Farbkontrolle. Dazu wird der Schieber nach unten gezogen: Alles ist richtig gelöst, wenn die Farbrahmen mit den Farbquadraten übereinstimmen. Wo die Farbe nicht übereinstimmt, ist die zugeordnete Lösung falsch. Für die nächsten Aufgaben den Schieber zurück schieben, die Übungskarte herausziehen und der Lernspaß beginnt von Neuem! Zur Bearbeitung des Kartensatzes wird das Steckfix-Kontrollgerät benötigt! Inhalt: 1. Welcher Buchstabe ist anders? 2. Welche Blumen sind gleich? 3. Welche Abbildung gehört in das freie Feld? 4. Welche Figur gehört zum Punktebild? 5. Welche Zahl ist anders? 6. Welches muster muss ergänzt werden? 7. Wie sieht das Kind von vorne aus? 8. Wer geht, fährt oder schwimmt nach rechts? 9. Welches Bild hat das Kind gemalt? 10. Was wurde im unteren Bild ergänzt? 11. Wie heißen Vorgänger und Nachfolger? 12. Welches Schattenbild gehört zum Kind? 13. Welche beiden Bilder sind gleich? 14. Kannst du die Geheimschrift lesen? 15. Welches Obst ist anders? 16. Was gehört zusammen? 17. Erkennst du die Puzzlebilder? 18. Findest du die passende Anordnung? 19. Welches Bild passt dazu? 20. Welche Figuren sind gleich? ...

Anbieter: myToys
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Crash Test Bunnies - Kartenspiel
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bahn frei die Rennhasen sind los. Mit quietschenden Reifen geht es durch Bunnyville - mal links mal rechts mal geradeaus. Gar nicht so leicht bei diesem Hasen- pardon Affenzahn den Überblick zu behalten. Bei diesem rasanten Kartenspaß für echte Racing-Freunde spielen alle Spieler gleichzeitig was es umso schwieriger macht als Erster alle Karten loszuwerden und so ins Ziel zu rasen. Das Spiel überzeugt nicht nur durch einen spannenden schnellen Ablauf sondern auch durch niedliche Illustrationen mit viel Liebe zum Detail. + ein Spiel bei dem alle gleichzeitig spielen + ein spannendes Reaktionsspiel + der Bonus-Würfel sorgt für Spannung bis zum SchlussSo wird’s gespielt: - Jeder Spieler hat 10 Karten auf der Hand. - Die Vorderseite der Karte zeigt wohin das eigene Auto fährt; die Rückseite zeigt wie die Rennstrecke weitergeht. - Alle Spieler versuchen zeitgleich ihre Karten loszuwerden in dem sie eine Karte suchen die zur Rennstrecke passt. - Passende Karten müssen mit der Rückseite nach oben in die Mitte gespielt werden. - Das Rennen ist beendet wenn kein Spieler mehr Karten auf der Hand hat. - Dann wird abgerechnet: Wer ist richtig gefahren und wer hat einen Crash gebaut? Inhalt 44 Karten 1 Bonus-Würfel 60 Plättchen Autor: Florian Nadler Florian Nadler lebt in Wien wo er auf dem White Castle Stammtisch eine Community von namhaften Spiele-Autoren und -Experten gefunden hat um seine Ideen zu entwickeln. Dieses Spiel ist ein Ergebnis dieser lustigen und produktiven Zusammenarbeit. Illustration: Monika Suska

Anbieter: Moses-verlag
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Eisbrecher
52,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Geschichte von Eisbrecher beginnt in einer eiskalten, weißen Winternacht im Jahre 2003; seit nunmehr 15 Jahren wird sie von ihren Gründervätern und Ur-Besatzungsmitgliedern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programmings) und Frontmann und Stimme Alexander Wesselsky erfolgreich fortgeschrieben.Es ist eine Geschichte von Mut. Von eisernem Willen. Von tief gefühlter und gut gekühlter musikalischer Leidenschaft. Es ist die Geschichte einer eigenen, offenen, frechen Art von Rockmusik mit eigenen, modernen Texten von knallharter Direktheit, brutaler Ironie und schrägem, undiskretem Charme.Spätestens seit 2010 mit ?Eiszeit? der Durchbruch gelang, ist der Eisbrecher eines der Flaggschiffe der deutschen Rockszene. ?Die Hölle muss warten? (2012) und ?Schock? (2015) veredelten die Kajüte des stolzen Stahldampfers mit goldenen Schallplatten, ihr letztes Album ?Sturmfahrt? (2017) eroberte die Spitzenposition der deutschen Charts und wurde gar für den im März 2018 dahingeschiedenen Echo nominiert. Live sorgen Eisbrecher als Fünf-Mann-Rock-Vollbedienung immer wieder und sehr gerne für Aufsehen: Sie spielten auf der Spitze der Zugspitze (mit vollem Besteck in 2962 Metern Höhe) und auf dem Rhein, in Paris und in St. Petersburg, auf Wacken und dem Mera Luna-Festival. Eisbrecher spielen schwarze Szene und Metal, Elektro und Rock. Die Band ist vom ersten kalten Tag an offen für alles und die Welt des Eisbrechers ist für alle offen. Mit dem ?Volle Kraft Voraus-Festival wurde letztes Jahr gar ein eigenes Rock-Event aus der Taufe gehoben, um einmal jährlich mit befreundeten und geschätzten Bands und Künstlern und natürlich den Fans hart und herzlich zu feiern. 2018 heißt es nun: 15 Jahre Eisbrecher. Höchste Zeit für eine Retrospektive der besonderen Art. Höchste Zeit für ?Ewiges Eis?.Bereits der Einstieg könnte zeitgemäßer kaum sein: ?Menschenfresser? nennt sich die erste Single. Und damit sind keine Raubtiere gemeint, sondern ? wer hätte es anders erwartet ? ?Menschenfresser-Menschen?. Das Original stammt aus der Feder von Rio Reiser und hat bis heute NICHTS von seiner Aktualität und brutaler Wahrheit eingebüsst. Der richtige Song zur richtigen Zeit im modernen Eisbrecher-Soundgewand mit Charme und Faust präsentiert. Danach beginnt die Reise durch die Jahre vom Heute ins Gestern: Von der aktuellen Single ?Das Gesetz? bis zum ersten Tanzbodenfüller und Szene-Hit ?Schwarze Witwe?, vom von Mann und Frau gefeierten ?Miststück? bis zur unheimlichen Nationalnothymne ?This Is Deutsch?. Bei ?Verrückt? darf sich jeder angesprochen fühlen und den Lautstärkeregler ganz nach rechts drehen, bei ?Wo geht der Teufel hin? darf man sich melancholisch fragen, was aus uns und der Welt werden soll. ?Amok? und ?Was ist hier los?? stecken den ganzen Arm in die Wunde. Musik muss manchmal weh tun. Manchmal jedoch hilft weder Romantik noch Raserei, sondern nur ein inbrünstiges, lautes Fluchen: ?Himmel, Arsch & Zwirn? darf nicht fehlen, und da es sich im Kollektiv schöner schimpfen lässt, ist der Song als Live-Version auf ?Ewiges Eis? vertreten.Und damit nicht genug: Satte achtzehn Stücke, die sich unter dem Oberbegriff Eisspezialitäten - Remixe und Raritäten? zusammenfassen lassen, bilden den zweiten Teil des Albums. Neuauflagen und Bonustracks, Coverversionen und Remix-Perlen tummeln sich im ewigen Eis und führen einmal mehr vor Augen, wie groß das Koordinatensystem von Eisbrecher immer war, wie offen ihre musikalische Welt, wie eigen die Interpretationen. Eisbrecher sind ein Bollwerk gegen die ?gepflegte Ohrenzukleisterei? (Zitat Wesselsky), welche die deutsche Musiklandschaft schon immer aber auch noch immer überschwemmt. Hinter ihnen liegen 15 wilde, harte, erfolgreiche Jahre und so stehen die beiden Kapitäne Alex Wesselsky und Noel Pix zufrieden, demütig, stolz, kampfeslustig und voller Tatendrang mit ihren Bandkollegen Rupert Keplinger (Bass), Jürgen Plangger (Gitarre) und Achim Färber (Schlagzeug) auf der Brücke, schauen nach vorne und glauben - wie alle - an eine Zukunft. Die Reise geht weiter, weiter durch das ewige Eis. Auf die nächsten 15 Jahre, auf Eisbrecher, auf die Fans, auf das Leben.......es kommt wie es kommt...so oder so!?Ewiges Eis? erscheint am 05.10.2018 als Doppel CD im Jewelcase oder Hardcoverbook, limitierte Media Markt / Saturn Edition (mit exklusivem Dog Tag), limitierte Fanbox (mit Eisbrecher-Gürtelschnalle, -Schlauchschal, -Sprühschablone und Sticker plus DVD) sowie als Doppel Vinyl.Getreu dem Motto von Alex: ?Digital Release? Nein danke, das ist nichts für mich. Dann lieber etwas Physisches, etwas zum anfassen! Du willst ja auch keine Digital Freundin und keine Digital Haustiere. Du willst deinen Hund streicheln, deine Freundin küssen und dir die echte Zigarette nach dem echten Danach mit einem echten Streichholz anzünden. Echt und authentisch gibt es nicht digital!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Eisbrecher
49,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Geschichte von Eisbrecher beginnt in einer eiskalten, weißen Winternacht im Jahre 2003; seit nunmehr 15 Jahren wird sie von ihren Gründervätern und Ur-Besatzungsmitgliedern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programmings) und Frontmann und Stimme Alexander Wesselsky erfolgreich fortgeschrieben.Es ist eine Geschichte von Mut. Von eisernem Willen. Von tief gefühlter und gut gekühlter musikalischer Leidenschaft. Es ist die Geschichte einer eigenen, offenen, frechen Art von Rockmusik mit eigenen, modernen Texten von knallharter Direktheit, brutaler Ironie und schrägem, undiskretem Charme.Spätestens seit 2010 mit ?Eiszeit? der Durchbruch gelang, ist der Eisbrecher eines der Flaggschiffe der deutschen Rockszene. ?Die Hölle muss warten? (2012) und ?Schock? (2015) veredelten die Kajüte des stolzen Stahldampfers mit goldenen Schallplatten, ihr letztes Album ?Sturmfahrt? (2017) eroberte die Spitzenposition der deutschen Charts und wurde gar für den im März 2018 dahingeschiedenen Echo nominiert. Live sorgen Eisbrecher als Fünf-Mann-Rock-Vollbedienung immer wieder und sehr gerne für Aufsehen: Sie spielten auf der Spitze der Zugspitze (mit vollem Besteck in 2962 Metern Höhe) und auf dem Rhein, in Paris und in St. Petersburg, auf Wacken und dem Mera Luna-Festival. Eisbrecher spielen schwarze Szene und Metal, Elektro und Rock. Die Band ist vom ersten kalten Tag an offen für alles und die Welt des Eisbrechers ist für alle offen. Mit dem ?Volle Kraft Voraus-Festival wurde letztes Jahr gar ein eigenes Rock-Event aus der Taufe gehoben, um einmal jährlich mit befreundeten und geschätzten Bands und Künstlern und natürlich den Fans hart und herzlich zu feiern. 2018 heißt es nun: 15 Jahre Eisbrecher. Höchste Zeit für eine Retrospektive der besonderen Art. Höchste Zeit für ?Ewiges Eis?.Bereits der Einstieg könnte zeitgemäßer kaum sein: ?Menschenfresser? nennt sich die erste Single. Und damit sind keine Raubtiere gemeint, sondern ? wer hätte es anders erwartet ? ?Menschenfresser-Menschen?. Das Original stammt aus der Feder von Rio Reiser und hat bis heute NICHTS von seiner Aktualität und brutaler Wahrheit eingebüsst. Der richtige Song zur richtigen Zeit im modernen Eisbrecher-Soundgewand mit Charme und Faust präsentiert. Danach beginnt die Reise durch die Jahre vom Heute ins Gestern: Von der aktuellen Single ?Das Gesetz? bis zum ersten Tanzbodenfüller und Szene-Hit ?Schwarze Witwe?, vom von Mann und Frau gefeierten ?Miststück? bis zur unheimlichen Nationalnothymne ?This Is Deutsch?. Bei ?Verrückt? darf sich jeder angesprochen fühlen und den Lautstärkeregler ganz nach rechts drehen, bei ?Wo geht der Teufel hin? darf man sich melancholisch fragen, was aus uns und der Welt werden soll. ?Amok? und ?Was ist hier los?? stecken den ganzen Arm in die Wunde. Musik muss manchmal weh tun. Manchmal jedoch hilft weder Romantik noch Raserei, sondern nur ein inbrünstiges, lautes Fluchen: ?Himmel, Arsch & Zwirn? darf nicht fehlen, und da es sich im Kollektiv schöner schimpfen lässt, ist der Song als Live-Version auf ?Ewiges Eis? vertreten.Und damit nicht genug: Satte achtzehn Stücke, die sich unter dem Oberbegriff Eisspezialitäten - Remixe und Raritäten? zusammenfassen lassen, bilden den zweiten Teil des Albums. Neuauflagen und Bonustracks, Coverversionen und Remix-Perlen tummeln sich im ewigen Eis und führen einmal mehr vor Augen, wie groß das Koordinatensystem von Eisbrecher immer war, wie offen ihre musikalische Welt, wie eigen die Interpretationen. Eisbrecher sind ein Bollwerk gegen die ?gepflegte Ohrenzukleisterei? (Zitat Wesselsky), welche die deutsche Musiklandschaft schon immer aber auch noch immer überschwemmt. Hinter ihnen liegen 15 wilde, harte, erfolgreiche Jahre und so stehen die beiden Kapitäne Alex Wesselsky und Noel Pix zufrieden, demütig, stolz, kampfeslustig und voller Tatendrang mit ihren Bandkollegen Rupert Keplinger (Bass), Jürgen Plangger (Gitarre) und Achim Färber (Schlagzeug) auf der Brücke, schauen nach vorne und glauben - wie alle - an eine Zukunft. Die Reise geht weiter, weiter durch das ewige Eis. Auf die nächsten 15 Jahre, auf Eisbrecher, auf die Fans, auf das Leben.......es kommt wie es kommt...so oder so!?Ewiges Eis? erscheint am 05.10.2018 als Doppel CD im Jewelcase oder Hardcoverbook, limitierte Media Markt / Saturn Edition (mit exklusivem Dog Tag), limitierte Fanbox (mit Eisbrecher-Gürtelschnalle, -Schlauchschal, -Sprühschablone und Sticker plus DVD) sowie als Doppel Vinyl.Getreu dem Motto von Alex: ?Digital Release? Nein danke, das ist nichts für mich. Dann lieber etwas Physisches, etwas zum anfassen! Du willst ja auch keine Digital Freundin und keine Digital Haustiere. Du willst deinen Hund streicheln, deine Freundin küssen und dir die echte Zigarette nach dem echten Danach mit einem echten Streichholz anzünden. Echt und authentisch gibt es nicht digital!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Eisbrecher
50,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Geschichte von Eisbrecher beginnt in einer eiskalten, weißen Winternacht im Jahre 2003; seit nunmehr 15 Jahren wird sie von ihren Gründervätern und Ur-Besatzungsmitgliedern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programmings) und Frontmann und Stimme Alexander Wesselsky erfolgreich fortgeschrieben.Es ist eine Geschichte von Mut. Von eisernem Willen. Von tief gefühlter und gut gekühlter musikalischer Leidenschaft. Es ist die Geschichte einer eigenen, offenen, frechen Art von Rockmusik mit eigenen, modernen Texten von knallharter Direktheit, brutaler Ironie und schrägem, undiskretem Charme.Spätestens seit 2010 mit ?Eiszeit? der Durchbruch gelang, ist der Eisbrecher eines der Flaggschiffe der deutschen Rockszene. ?Die Hölle muss warten? (2012) und ?Schock? (2015) veredelten die Kajüte des stolzen Stahldampfers mit goldenen Schallplatten, ihr letztes Album ?Sturmfahrt? (2017) eroberte die Spitzenposition der deutschen Charts und wurde gar für den im März 2018 dahingeschiedenen Echo nominiert. Live sorgen Eisbrecher als Fünf-Mann-Rock-Vollbedienung immer wieder und sehr gerne für Aufsehen: Sie spielten auf der Spitze der Zugspitze (mit vollem Besteck in 2962 Metern Höhe) und auf dem Rhein, in Paris und in St. Petersburg, auf Wacken und dem Mera Luna-Festival. Eisbrecher spielen schwarze Szene und Metal, Elektro und Rock. Die Band ist vom ersten kalten Tag an offen für alles und die Welt des Eisbrechers ist für alle offen. Mit dem ?Volle Kraft Voraus-Festival wurde letztes Jahr gar ein eigenes Rock-Event aus der Taufe gehoben, um einmal jährlich mit befreundeten und geschätzten Bands und Künstlern und natürlich den Fans hart und herzlich zu feiern. 2018 heißt es nun: 15 Jahre Eisbrecher. Höchste Zeit für eine Retrospektive der besonderen Art. Höchste Zeit für ?Ewiges Eis?.Bereits der Einstieg könnte zeitgemäßer kaum sein: ?Menschenfresser? nennt sich die erste Single. Und damit sind keine Raubtiere gemeint, sondern ? wer hätte es anders erwartet ? ?Menschenfresser-Menschen?. Das Original stammt aus der Feder von Rio Reiser und hat bis heute NICHTS von seiner Aktualität und brutaler Wahrheit eingebüsst. Der richtige Song zur richtigen Zeit im modernen Eisbrecher-Soundgewand mit Charme und Faust präsentiert. Danach beginnt die Reise durch die Jahre vom Heute ins Gestern: Von der aktuellen Single ?Das Gesetz? bis zum ersten Tanzbodenfüller und Szene-Hit ?Schwarze Witwe?, vom von Mann und Frau gefeierten ?Miststück? bis zur unheimlichen Nationalnothymne ?This Is Deutsch?. Bei ?Verrückt? darf sich jeder angesprochen fühlen und den Lautstärkeregler ganz nach rechts drehen, bei ?Wo geht der Teufel hin? darf man sich melancholisch fragen, was aus uns und der Welt werden soll. ?Amok? und ?Was ist hier los?? stecken den ganzen Arm in die Wunde. Musik muss manchmal weh tun. Manchmal jedoch hilft weder Romantik noch Raserei, sondern nur ein inbrünstiges, lautes Fluchen: ?Himmel, Arsch & Zwirn? darf nicht fehlen, und da es sich im Kollektiv schöner schimpfen lässt, ist der Song als Live-Version auf ?Ewiges Eis? vertreten.Und damit nicht genug: Satte achtzehn Stücke, die sich unter dem Oberbegriff Eisspezialitäten - Remixe und Raritäten? zusammenfassen lassen, bilden den zweiten Teil des Albums. Neuauflagen und Bonustracks, Coverversionen und Remix-Perlen tummeln sich im ewigen Eis und führen einmal mehr vor Augen, wie groß das Koordinatensystem von Eisbrecher immer war, wie offen ihre musikalische Welt, wie eigen die Interpretationen. Eisbrecher sind ein Bollwerk gegen die ?gepflegte Ohrenzukleisterei? (Zitat Wesselsky), welche die deutsche Musiklandschaft schon immer aber auch noch immer überschwemmt. Hinter ihnen liegen 15 wilde, harte, erfolgreiche Jahre und so stehen die beiden Kapitäne Alex Wesselsky und Noel Pix zufrieden, demütig, stolz, kampfeslustig und voller Tatendrang mit ihren Bandkollegen Rupert Keplinger (Bass), Jürgen Plangger (Gitarre) und Achim Färber (Schlagzeug) auf der Brücke, schauen nach vorne und glauben - wie alle - an eine Zukunft. Die Reise geht weiter, weiter durch das ewige Eis. Auf die nächsten 15 Jahre, auf Eisbrecher, auf die Fans, auf das Leben.......es kommt wie es kommt...so oder so!?Ewiges Eis? erscheint am 05.10.2018 als Doppel CD im Jewelcase oder Hardcoverbook, limitierte Media Markt / Saturn Edition (mit exklusivem Dog Tag), limitierte Fanbox (mit Eisbrecher-Gürtelschnalle, -Schlauchschal, -Sprühschablone und Sticker plus DVD) sowie als Doppel Vinyl.Getreu dem Motto von Alex: ?Digital Release? Nein danke, das ist nichts für mich. Dann lieber etwas Physisches, etwas zum anfassen! Du willst ja auch keine Digital Freundin und keine Digital Haustiere. Du willst deinen Hund streicheln, deine Freundin küssen und dir die echte Zigarette nach dem echten Danach mit einem echten Streichholz anzünden. Echt und authentisch gibt es nicht digital!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Eisbrecher
49,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Geschichte von Eisbrecher beginnt in einer eiskalten, weißen Winternacht im Jahre 2003; seit nunmehr 15 Jahren wird sie von ihren Gründervätern und Ur-Besatzungsmitgliedern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programmings) und Frontmann und Stimme Alexander Wesselsky erfolgreich fortgeschrieben.Es ist eine Geschichte von Mut. Von eisernem Willen. Von tief gefühlter und gut gekühlter musikalischer Leidenschaft. Es ist die Geschichte einer eigenen, offenen, frechen Art von Rockmusik mit eigenen, modernen Texten von knallharter Direktheit, brutaler Ironie und schrägem, undiskretem Charme.Spätestens seit 2010 mit ?Eiszeit? der Durchbruch gelang, ist der Eisbrecher eines der Flaggschiffe der deutschen Rockszene. ?Die Hölle muss warten? (2012) und ?Schock? (2015) veredelten die Kajüte des stolzen Stahldampfers mit goldenen Schallplatten, ihr letztes Album ?Sturmfahrt? (2017) eroberte die Spitzenposition der deutschen Charts und wurde gar für den im März 2018 dahingeschiedenen Echo nominiert. Live sorgen Eisbrecher als Fünf-Mann-Rock-Vollbedienung immer wieder und sehr gerne für Aufsehen: Sie spielten auf der Spitze der Zugspitze (mit vollem Besteck in 2962 Metern Höhe) und auf dem Rhein, in Paris und in St. Petersburg, auf Wacken und dem Mera Luna-Festival. Eisbrecher spielen schwarze Szene und Metal, Elektro und Rock. Die Band ist vom ersten kalten Tag an offen für alles und die Welt des Eisbrechers ist für alle offen. Mit dem ?Volle Kraft Voraus-Festival wurde letztes Jahr gar ein eigenes Rock-Event aus der Taufe gehoben, um einmal jährlich mit befreundeten und geschätzten Bands und Künstlern und natürlich den Fans hart und herzlich zu feiern. 2018 heißt es nun: 15 Jahre Eisbrecher. Höchste Zeit für eine Retrospektive der besonderen Art. Höchste Zeit für ?Ewiges Eis?.Bereits der Einstieg könnte zeitgemäßer kaum sein: ?Menschenfresser? nennt sich die erste Single. Und damit sind keine Raubtiere gemeint, sondern ? wer hätte es anders erwartet ? ?Menschenfresser-Menschen?. Das Original stammt aus der Feder von Rio Reiser und hat bis heute NICHTS von seiner Aktualität und brutaler Wahrheit eingebüsst. Der richtige Song zur richtigen Zeit im modernen Eisbrecher-Soundgewand mit Charme und Faust präsentiert. Danach beginnt die Reise durch die Jahre vom Heute ins Gestern: Von der aktuellen Single ?Das Gesetz? bis zum ersten Tanzbodenfüller und Szene-Hit ?Schwarze Witwe?, vom von Mann und Frau gefeierten ?Miststück? bis zur unheimlichen Nationalnothymne ?This Is Deutsch?. Bei ?Verrückt? darf sich jeder angesprochen fühlen und den Lautstärkeregler ganz nach rechts drehen, bei ?Wo geht der Teufel hin? darf man sich melancholisch fragen, was aus uns und der Welt werden soll. ?Amok? und ?Was ist hier los?? stecken den ganzen Arm in die Wunde. Musik muss manchmal weh tun. Manchmal jedoch hilft weder Romantik noch Raserei, sondern nur ein inbrünstiges, lautes Fluchen: ?Himmel, Arsch & Zwirn? darf nicht fehlen, und da es sich im Kollektiv schöner schimpfen lässt, ist der Song als Live-Version auf ?Ewiges Eis? vertreten.Und damit nicht genug: Satte achtzehn Stücke, die sich unter dem Oberbegriff Eisspezialitäten - Remixe und Raritäten? zusammenfassen lassen, bilden den zweiten Teil des Albums. Neuauflagen und Bonustracks, Coverversionen und Remix-Perlen tummeln sich im ewigen Eis und führen einmal mehr vor Augen, wie groß das Koordinatensystem von Eisbrecher immer war, wie offen ihre musikalische Welt, wie eigen die Interpretationen. Eisbrecher sind ein Bollwerk gegen die ?gepflegte Ohrenzukleisterei? (Zitat Wesselsky), welche die deutsche Musiklandschaft schon immer aber auch noch immer überschwemmt. Hinter ihnen liegen 15 wilde, harte, erfolgreiche Jahre und so stehen die beiden Kapitäne Alex Wesselsky und Noel Pix zufrieden, demütig, stolz, kampfeslustig und voller Tatendrang mit ihren Bandkollegen Rupert Keplinger (Bass), Jürgen Plangger (Gitarre) und Achim Färber (Schlagzeug) auf der Brücke, schauen nach vorne und glauben - wie alle - an eine Zukunft. Die Reise geht weiter, weiter durch das ewige Eis. Auf die nächsten 15 Jahre, auf Eisbrecher, auf die Fans, auf das Leben.......es kommt wie es kommt...so oder so!?Ewiges Eis? erscheint am 05.10.2018 als Doppel CD im Jewelcase oder Hardcoverbook, limitierte Media Markt / Saturn Edition (mit exklusivem Dog Tag), limitierte Fanbox (mit Eisbrecher-Gürtelschnalle, -Schlauchschal, -Sprühschablone und Sticker plus DVD) sowie als Doppel Vinyl.Getreu dem Motto von Alex: ?Digital Release? Nein danke, das ist nichts für mich. Dann lieber etwas Physisches, etwas zum anfassen! Du willst ja auch keine Digital Freundin und keine Digital Haustiere. Du willst deinen Hund streicheln, deine Freundin küssen und dir die echte Zigarette nach dem echten Danach mit einem echten Streichholz anzünden. Echt und authentisch gibt es nicht digital!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Eisbrecher
49,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Geschichte von Eisbrecher beginnt in einer eiskalten, weißen Winternacht im Jahre 2003; seit nunmehr 15 Jahren wird sie von ihren Gründervätern und Ur-Besatzungsmitgliedern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programmings) und Frontmann und Stimme Alexander Wesselsky erfolgreich fortgeschrieben.Es ist eine Geschichte von Mut. Von eisernem Willen. Von tief gefühlter und gut gekühlter musikalischer Leidenschaft. Es ist die Geschichte einer eigenen, offenen, frechen Art von Rockmusik mit eigenen, modernen Texten von knallharter Direktheit, brutaler Ironie und schrägem, undiskretem Charme.Spätestens seit 2010 mit ?Eiszeit? der Durchbruch gelang, ist der Eisbrecher eines der Flaggschiffe der deutschen Rockszene. ?Die Hölle muss warten? (2012) und ?Schock? (2015) veredelten die Kajüte des stolzen Stahldampfers mit goldenen Schallplatten, ihr letztes Album ?Sturmfahrt? (2017) eroberte die Spitzenposition der deutschen Charts und wurde gar für den im März 2018 dahingeschiedenen Echo nominiert. Live sorgen Eisbrecher als Fünf-Mann-Rock-Vollbedienung immer wieder und sehr gerne für Aufsehen: Sie spielten auf der Spitze der Zugspitze (mit vollem Besteck in 2962 Metern Höhe) und auf dem Rhein, in Paris und in St. Petersburg, auf Wacken und dem Mera Luna-Festival. Eisbrecher spielen schwarze Szene und Metal, Elektro und Rock. Die Band ist vom ersten kalten Tag an offen für alles und die Welt des Eisbrechers ist für alle offen. Mit dem ?Volle Kraft Voraus-Festival wurde letztes Jahr gar ein eigenes Rock-Event aus der Taufe gehoben, um einmal jährlich mit befreundeten und geschätzten Bands und Künstlern und natürlich den Fans hart und herzlich zu feiern. 2018 heißt es nun: 15 Jahre Eisbrecher. Höchste Zeit für eine Retrospektive der besonderen Art. Höchste Zeit für ?Ewiges Eis?.Bereits der Einstieg könnte zeitgemäßer kaum sein: ?Menschenfresser? nennt sich die erste Single. Und damit sind keine Raubtiere gemeint, sondern ? wer hätte es anders erwartet ? ?Menschenfresser-Menschen?. Das Original stammt aus der Feder von Rio Reiser und hat bis heute NICHTS von seiner Aktualität und brutaler Wahrheit eingebüsst. Der richtige Song zur richtigen Zeit im modernen Eisbrecher-Soundgewand mit Charme und Faust präsentiert. Danach beginnt die Reise durch die Jahre vom Heute ins Gestern: Von der aktuellen Single ?Das Gesetz? bis zum ersten Tanzbodenfüller und Szene-Hit ?Schwarze Witwe?, vom von Mann und Frau gefeierten ?Miststück? bis zur unheimlichen Nationalnothymne ?This Is Deutsch?. Bei ?Verrückt? darf sich jeder angesprochen fühlen und den Lautstärkeregler ganz nach rechts drehen, bei ?Wo geht der Teufel hin? darf man sich melancholisch fragen, was aus uns und der Welt werden soll. ?Amok? und ?Was ist hier los?? stecken den ganzen Arm in die Wunde. Musik muss manchmal weh tun. Manchmal jedoch hilft weder Romantik noch Raserei, sondern nur ein inbrünstiges, lautes Fluchen: ?Himmel, Arsch & Zwirn? darf nicht fehlen, und da es sich im Kollektiv schöner schimpfen lässt, ist der Song als Live-Version auf ?Ewiges Eis? vertreten.Und damit nicht genug: Satte achtzehn Stücke, die sich unter dem Oberbegriff Eisspezialitäten - Remixe und Raritäten? zusammenfassen lassen, bilden den zweiten Teil des Albums. Neuauflagen und Bonustracks, Coverversionen und Remix-Perlen tummeln sich im ewigen Eis und führen einmal mehr vor Augen, wie groß das Koordinatensystem von Eisbrecher immer war, wie offen ihre musikalische Welt, wie eigen die Interpretationen. Eisbrecher sind ein Bollwerk gegen die ?gepflegte Ohrenzukleisterei? (Zitat Wesselsky), welche die deutsche Musiklandschaft schon immer aber auch noch immer überschwemmt. Hinter ihnen liegen 15 wilde, harte, erfolgreiche Jahre und so stehen die beiden Kapitäne Alex Wesselsky und Noel Pix zufrieden, demütig, stolz, kampfeslustig und voller Tatendrang mit ihren Bandkollegen Rupert Keplinger (Bass), Jürgen Plangger (Gitarre) und Achim Färber (Schlagzeug) auf der Brücke, schauen nach vorne und glauben - wie alle - an eine Zukunft. Die Reise geht weiter, weiter durch das ewige Eis. Auf die nächsten 15 Jahre, auf Eisbrecher, auf die Fans, auf das Leben.......es kommt wie es kommt...so oder so!?Ewiges Eis? erscheint am 05.10.2018 als Doppel CD im Jewelcase oder Hardcoverbook, limitierte Media Markt / Saturn Edition (mit exklusivem Dog Tag), limitierte Fanbox (mit Eisbrecher-Gürtelschnalle, -Schlauchschal, -Sprühschablone und Sticker plus DVD) sowie als Doppel Vinyl.Getreu dem Motto von Alex: ?Digital Release? Nein danke, das ist nichts für mich. Dann lieber etwas Physisches, etwas zum anfassen! Du willst ja auch keine Digital Freundin und keine Digital Haustiere. Du willst deinen Hund streicheln, deine Freundin küssen und dir die echte Zigarette nach dem echten Danach mit einem echten Streichholz anzünden. Echt und authentisch gibt es nicht digital!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot
Eisbrecher
49,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Geschichte von Eisbrecher beginnt in einer eiskalten, weißen Winternacht im Jahre 2003; seit nunmehr 15 Jahren wird sie von ihren Gründervätern und Ur-Besatzungsmitgliedern Noel Pix (Gitarre, Keyboards, Programmings) und Frontmann und Stimme Alexander Wesselsky erfolgreich fortgeschrieben.Es ist eine Geschichte von Mut. Von eisernem Willen. Von tief gefühlter und gut gekühlter musikalischer Leidenschaft. Es ist die Geschichte einer eigenen, offenen, frechen Art von Rockmusik mit eigenen, modernen Texten von knallharter Direktheit, brutaler Ironie und schrägem, undiskretem Charme.Spätestens seit 2010 mit ?Eiszeit? der Durchbruch gelang, ist der Eisbrecher eines der Flaggschiffe der deutschen Rockszene. ?Die Hölle muss warten? (2012) und ?Schock? (2015) veredelten die Kajüte des stolzen Stahldampfers mit goldenen Schallplatten, ihr letztes Album ?Sturmfahrt? (2017) eroberte die Spitzenposition der deutschen Charts und wurde gar für den im März 2018 dahingeschiedenen Echo nominiert. Live sorgen Eisbrecher als Fünf-Mann-Rock-Vollbedienung immer wieder und sehr gerne für Aufsehen: Sie spielten auf der Spitze der Zugspitze (mit vollem Besteck in 2962 Metern Höhe) und auf dem Rhein, in Paris und in St. Petersburg, auf Wacken und dem Mera Luna-Festival. Eisbrecher spielen schwarze Szene und Metal, Elektro und Rock. Die Band ist vom ersten kalten Tag an offen für alles und die Welt des Eisbrechers ist für alle offen. Mit dem ?Volle Kraft Voraus-Festival wurde letztes Jahr gar ein eigenes Rock-Event aus der Taufe gehoben, um einmal jährlich mit befreundeten und geschätzten Bands und Künstlern und natürlich den Fans hart und herzlich zu feiern. 2018 heißt es nun: 15 Jahre Eisbrecher. Höchste Zeit für eine Retrospektive der besonderen Art. Höchste Zeit für ?Ewiges Eis?.Bereits der Einstieg könnte zeitgemäßer kaum sein: ?Menschenfresser? nennt sich die erste Single. Und damit sind keine Raubtiere gemeint, sondern ? wer hätte es anders erwartet ? ?Menschenfresser-Menschen?. Das Original stammt aus der Feder von Rio Reiser und hat bis heute NICHTS von seiner Aktualität und brutaler Wahrheit eingebüsst. Der richtige Song zur richtigen Zeit im modernen Eisbrecher-Soundgewand mit Charme und Faust präsentiert. Danach beginnt die Reise durch die Jahre vom Heute ins Gestern: Von der aktuellen Single ?Das Gesetz? bis zum ersten Tanzbodenfüller und Szene-Hit ?Schwarze Witwe?, vom von Mann und Frau gefeierten ?Miststück? bis zur unheimlichen Nationalnothymne ?This Is Deutsch?. Bei ?Verrückt? darf sich jeder angesprochen fühlen und den Lautstärkeregler ganz nach rechts drehen, bei ?Wo geht der Teufel hin? darf man sich melancholisch fragen, was aus uns und der Welt werden soll. ?Amok? und ?Was ist hier los?? stecken den ganzen Arm in die Wunde. Musik muss manchmal weh tun. Manchmal jedoch hilft weder Romantik noch Raserei, sondern nur ein inbrünstiges, lautes Fluchen: ?Himmel, Arsch & Zwirn? darf nicht fehlen, und da es sich im Kollektiv schöner schimpfen lässt, ist der Song als Live-Version auf ?Ewiges Eis? vertreten.Und damit nicht genug: Satte achtzehn Stücke, die sich unter dem Oberbegriff Eisspezialitäten - Remixe und Raritäten? zusammenfassen lassen, bilden den zweiten Teil des Albums. Neuauflagen und Bonustracks, Coverversionen und Remix-Perlen tummeln sich im ewigen Eis und führen einmal mehr vor Augen, wie groß das Koordinatensystem von Eisbrecher immer war, wie offen ihre musikalische Welt, wie eigen die Interpretationen. Eisbrecher sind ein Bollwerk gegen die ?gepflegte Ohrenzukleisterei? (Zitat Wesselsky), welche die deutsche Musiklandschaft schon immer aber auch noch immer überschwemmt. Hinter ihnen liegen 15 wilde, harte, erfolgreiche Jahre und so stehen die beiden Kapitäne Alex Wesselsky und Noel Pix zufrieden, demütig, stolz, kampfeslustig und voller Tatendrang mit ihren Bandkollegen Rupert Keplinger (Bass), Jürgen Plangger (Gitarre) und Achim Färber (Schlagzeug) auf der Brücke, schauen nach vorne und glauben - wie alle - an eine Zukunft. Die Reise geht weiter, weiter durch das ewige Eis. Auf die nächsten 15 Jahre, auf Eisbrecher, auf die Fans, auf das Leben.......es kommt wie es kommt...so oder so!?Ewiges Eis? erscheint am 05.10.2018 als Doppel CD im Jewelcase oder Hardcoverbook, limitierte Media Markt / Saturn Edition (mit exklusivem Dog Tag), limitierte Fanbox (mit Eisbrecher-Gürtelschnalle, -Schlauchschal, -Sprühschablone und Sticker plus DVD) sowie als Doppel Vinyl.Getreu dem Motto von Alex: ?Digital Release? Nein danke, das ist nichts für mich. Dann lieber etwas Physisches, etwas zum anfassen! Du willst ja auch keine Digital Freundin und keine Digital Haustiere. Du willst deinen Hund streicheln, deine Freundin küssen und dir die echte Zigarette nach dem echten Danach mit einem echten Streichholz anzünden. Echt und authentisch gibt es nicht digital!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 29.02.2020
Zum Angebot