Angebote zu "Pilotseye" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

PilotsEYE.tv 14. QUITO
25,16 € *
ggf. zzgl. Versand

PilotsEYE.tv zeigt in Folge 14 "Lady's trip to the closed strip" eine komplette Cargo-Tour, erstmals im Cockpit einer Lufthansa McDonnel Douglas MD-11. Sie wird gerne als "Lady der L³fte" bezeichnet. Die MD-11 ist sch÷n, schnell und manchmal auch ein wenig launisch. Zehn Tage begleitete PilotsEYE einen kompletten Umlauf einer Cargo Mission von Europa ³ber Afrika bis nach S³damerika zu dem legendõren Flughafen inmitten der h÷chsten Hauptstadt der Welt: "Quito in Ecuador". Claus Richter, Chefpilot: "So etwas werden Sie als normaler Passagier niemals erleben". Der fliegende Wintergarten Ein Rundumblick soweit das Auge reicht. Die f³r die heutige zivile Luftfahrt un³blich gro¯en Cockpitscheiben, haben der MD-11 den liebevollen Beinamen fliegender Wintergarten eingebracht. Das letzte Exemplar, das 2004 an Lufthansa (D-ALCN) ausgeliefert wurde, war eines von insgesamt nur 200 her¡gestellten Exemplaren. PilotsEYE zeigt die sch÷nsten Panoramabilder von sieben Starts und sieben Landungen aus der Wintergarten-Perspektive einer ausster¡benden Flugzeug¡generation. Die Cargoroute - Sieben Flughõfen in zehn Tagen Frankfurt (DE) ò Dakar (SN) ò SÒo Paulo (BR) ò Manaus (BR) ò Quito (EC) ò Bogotß (CO) ò Puerto Rico (PR) ò Frankfurt (DE) Quito Central Airport - gefõhrlich und geschlossen Quito Central Mariscal Sucre (UIO/SEQU) ist nicht nur aufgrund seiner extremen Seeh÷he von fast 3000m einer der schwierigsten Flughõfen der Welt. Eingerahmt von hohen Bergen liegt er inmitten eines Hõusermeers, das bis wenige Meter an die Bahn heran reicht. Die Runway ist f³r ihre Sturmb÷en ber³chtigt und so gekr³mmt, dass man ihr Ende wõhrend der Landung nicht sehen kann. Die extreme H÷he und damit geringere Luftdichte erfordert h÷here Geschwindigkeiten und erschwert gleichzeitig das Man÷vrieren durch verringerte Leistung der Motoren. PilotsEYE.tv erklõrt die Besonderheiten und zeigt einen der letzten gefilmten An- und Abfl³ge am mittlerweile f³r immer geschlossenen Airport. ABNORMAL ist hier nur die Liste "Eine Liste, die ich im Flug nur ungern zu Hand nehme" sind die letzten Worte des Kapitõns, nachdem er einen fiktiven Vogelschlag mittels des Handbuchs f³r Notfõlle und abnormale Situationen abgearbeitet hat. Schritt f³r Schritt erklõrt er jedes Kommando und die gleichzeitig n÷tigen Ma¯nahmen im Cockpit. Amazonas - Bilder die bleiben Im Anflug auf Manaus, die Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas staunen selbst die Piloten ³ber die gute Sicht auf den sauberen Rio Negro, der an dieser Stelle in den wasserreichsten Fluss der Welt, dem braunen Amazonas m³ndet. Die Abflugroute f³hrt direkt ³ber das Weltkulturerbe, den Anavilhanas-Archipel, einer beein¡druck¡enden Ansammlung von 400, von Urwald ³berwucherten Inseln. Bilder die sich genauso festsetzen, wie die fast quadratisch anmutenden riesigen Abholzungen des Regenwaldes davor. EPGS Error - Kleiner Fehler schnelle Reparatur Die T³ren sind bereits zu, das Pushback-Fahrzeug setzt sich langsam in Bewegung, als die Meldung "EPGS fault" (Electrical Power Generator Systems) den Startvorgang abbricht. Kann der Fehler zeitgerecht behoben werden? Die Antwort vom Boden macht Mut, als der Kapitõn nach einem Techniker ruft und vom Boden h÷rt: "Ich bin Ihr Techniker. Wie kann ich Ihnen helfen". Ruhetag - Zeig mir, wo die Rosen sind Der 4800 Meter hohe Pichincha, auch Hausberg von Quito genannt, ist das erste Ziel wõhrend der zweitõgigen Tourpause von Kapitõn Wolfgang und Copilotin Anne-Katrin. Gemeinsam zeigen sie uns die sch÷nsten Ausblicke auf die Stadt, den echten -quator und laden uns auf einen Kurzbesuch in die "BasÝlica del Voto Nacional", inmitten der Altstadt ein. Beim Besuch von Sisapamba, einer der gr÷¯ten Rosenfarmen etwas au¯erhalb, leuchten die Augen von Anne besonders, als Rodrigo der Besitzer eine kleine Einf³hrung in die Rosenzucht gibt und die feinen Unterschiede erklõrt. Beeindruckende 90.000 Rosen verlassen diese Blumenfarm tõglich, um in die ganze Welt geflogen zu werden. Was hat die MD-11, was andere nicht haben? Die meisten Piloten lieben "ihre Lady" mehr oder weniger - aber alle respektieren sie f³r ihre Schnelligkeit, Wendigkeit und Beschleunigung. Gleich zwei Kapitõne erklõren in diesem Film die Besonderheiten der Dame der L³fte - gereiht nach den Bereichen: Cockpit, Outside-check (im Bonus 1), mechanische Besonderheiten und eine Einladung in das CAC, dem Center Accessoire Compartement, das sich hier in der Mitte des Rumpfes - und nicht unterhalb des Cockpits - befindet. Cockpitkarriere - Und eines Tages sitze ich links Die Frage nach dem sichersten Weg, um Pilot zu werden, lõsst sich nicht mit einem Satz beantworten. Anne-Katrin Kramm, die die gesamte Tour als Senior First Officer begleitet, erzõhlt z.B. von ihrem Schl³sselerlebnis mit ihrer Oma Kõthe, die so gern mal fliegen wollte und damit ihre Enkelin auf den Geschmack brachte. Auf Reiseflugh÷he schildert die Pilotin, wie sich Berufs- und Privat¡¡leben - sie ist Mutter von zwei T÷chtern - problemlos ver¡ein¡¡baren lassen und wie man eine Karriere im Cockpit planen kann. Vogelschlag in SÒo Paulo Es ist die Nõhe zu einer M³lldeponie, die den Flughafen von Dakar (Senegal) so anfõllig f³r Vogelschlag macht. Als die Crew die Maschine auf ihrem nõchsten Stopp in SÒo Paulo ³bernimmt, entdeckt der Ground Techniker die Reste eines Vogels am rechten Triebwerk. Wird dies zu Verz÷gerungen f³hren? Wie verfõhrt die Bodencrew mit diesem Hindernis Schau mal, wer da spricht - Die Stimme der MD-11 Forsch, bestimmend und durchdringend, so lie¯e sich die Stimme der automatischen Ansage in der MD-11 beschreiben. Das ist jene Stimme, die z.B. die letzten Meter ³ber Grund vor dem Aufsetzen ausruft. Wie sieht die echte, von vielen Piloten respektvoll "Bitching Betty" genannte Person eigentlich aus? PilotsEYE hat die ehemalige Mitarbeiterin von McDonnel Douglas/Boeing aufge¡st÷bert und zeigt das Gesicht zur Stimme. Zwei Kapitõne - ein Kommentar Wegen die Lõnge des Umlaufs kommen gleich zwei Kapitõne zum Einsatz. Einerseits der Chefpilot Claus Richter zwischen Frankfurt und SÒo Paulo und andererseits der Flugbetriebsleiter Wolfgang Raebiger f³r den Rest. Auf der zweiten Audiospur h÷rt man die Gedanken und Gef³hle der Piloten zusõtzlich zum Originalton und erhõlt so einen ganz pers÷nlichen Einblick in ihre Arbeit. A perfect 10 - Zehn Kameras in einem Bild Was einst mit sechs Kameras begann, findet heute seine Vollendung mit zehn permanent laufenden Kameras. Im zweiten Bonusteil kann man die Landung in Quito - in Originallõnge und mit allen Kameras gleichzeitig - in einem Bild bestaunen. "So get your Gear down and enjoy the approach" Mehr Technikerklõrungen im Bonus Bonus 1 - Outside Check mit Kapitõn Claus Richter Bonus II - Multiview Landung Quito, 10 Kameras - ein Bild Alle Unterlagen zum Nachfliegen Nicht nur f³r Simulator-Flieger, sondern auch f³r Fans, die noch tiefer ins Thema einsteigen wollen, bietet PilotsEYE.tv alle relevanten, teilweise hand¡schriftlichen Dokumente des Fluges als kostenlosen Download. Vom Flugplan bis zur Wetterkarte, inklusive der wichtigsten Funkspr³che und der Google-Route. "PilotsEYE Flight Briefing" als PDF http://PilotsEYE.tv/downloads PilotsEYE.tv. macht die "Faszination Fliegen" erlebbar "Die Strapazen haben sich gelohnt" schwõrmt Thomas Aigner, Geschõftsf³hrer von Aigner¡MEDIA. "Nicht nur die MD-11, sondern auch der mittlerweile geschlossene Flughafen Quito Central machen diesen Film schon jetzt zu einem aviatischen Zeitdokument".

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
PilotsEYE.tv 17. HURGHADA   B737
25,16 € *
ggf. zzgl. Versand

PilotsEYE.tv zeigt in Folge 17 "Good Bye, Boeing! - Ausge­flottet" einen der letzten Flüge mit einer Boeing 737 der airberlin nach Ägypten ans rote Meer. Die legendäre Boeing 737 ist das meistgebaute Flugzeugmodell der Welt. Seit ihrem Erstflug 1967, wurden bis heute fast 9000 Exemplare hergestellt, die zahllose Passagiere auf ihren Flügeln durch die Lüfte trugen. Doch in einigen deutschen Airlines kündigt sich nun für die 737 der wohlverdiente Ruhestand an. Aus Gründen der Effizienz wird airberlin die vor zwei Jahren begonnene Ausmusterung der Boeing-Flotte mit Ende des Jahres abgeschlossen haben und in Zukunft nur noch mit Airbus-Flugzeugen operieren. PilotsEYE.tv hatte die Gelegenheit, einen der letzten 737 Flüge ins sonnige Ägypten zu begleiten. Erstmals gemeinsam kommentiert von beiden Piloten, bietet Episode 17 die Möglichkeit, einen kompletten Umlauf von München in den führenden Badeort am roten Meer hautnah mitzuerleben. Aus der Sicht des Jumpseats im Cockpit, inklusive vieler technischer Details und ganz persönlicher Geschichten. Für die Filmemacher eine nicht zu verachtende Herausforderung im verhältnismäßig kleinen Cockpit der B737, denn noch nie wurde auf so geringem Platz mit 10 Kameras gleichzeitig gedreht. Zwei Profis nehmen Abschied Dem Anlass angemessen, treffen sich die beiden Piloten CPT Florian Deiters und F/O Michail Tounas am Vorabend des Fluges im Münchner Hangar, um sich ihre 737-800NG noch einmal aus der Nähe anzusehen. Bei dem detaillierten Rundgang um die D-ABMP erörtert der 737-Experte Deiters unter anderem auch die Entstehungsgeschichte des am Hinterteil angebrachten "Schuhs", dem sogenannten "Tailshoe". A Pusher's Life - die treibende Kraft am Boden In gewohnter Manier zeigt der 90-minütige Film - neben dem Cockpit - das Fluggeschehen aus seltener Perspektive. Diesmal vom "Boden der Tatsachen", aus der Sicht eines Pushback-Fahrers am Münchener Flughafen. Gerhard Ruhland hat in der Tat eine bewegende Vergangenheit. Seit 25 Jahren schiebt und zieht er Flugzeuge mit bis zu 560 Tonnen über das Vorfeld, macht Bereitstellungen und zeigt für PilotsEYE.tv manch interessante - für Passagiere verborgene - Ansichten der Flugzeuge. Wer weiß schon, was unter dem Flugzeug während des Ablegens vom Gate wirklich passiert? Karriereleiter - von der Wiege bis ins Cockpit Wenn der Vater den Sohn bereits im Babyalter in seiner Cessna mitnimmt und die "Faszination Fliegen" den Sohn und heutigen Piloten nie wieder loslässt, kann man wohl von einer "einschneidenden Prägung in der Kindheit" sprechen. Kapitän Florian Deiters skizziert seinen Weg ins Cockpit, von seinem Jungfernflug in der Babytasche auf dem Rücksitz über den ersten Segelflug bis zu seinen heute 15.000 Flugstunden. Denn "wer einmal vom Fliegervirus infiziert ist..." Je schlechter das Essen, desto mehr Trim "Wenn viele Passagiere plötzlich auf die Toilette gehen, hat der Autopilot eine Menge zu tun", erzählen die Piloten beim Thema der richtigen Fluglage. Um den Druck auf die Flügelklappen gering zu halten, verändert der Autopilot permanent die Position des gesamten Flügels. Und dies geschieht bei der 737 noch immer analog - mittels Seilzug. Die Geschichte vom Trimrad, mit dem der Autopilot auf seine Linie schaut. Die Route nach Hurghada München (de) - St. Johann (at) - Villach - Lubljana (si) - Mostar (ba) - Dubrovnik (hr) - Ioannina (gr) - Kreta - al Fayyum (eg) - Hurghada (eg) - Cairo - Rhodos (gr) - Kraljevo (se) - Maribor (si) - Graz (at) Salzburg (at) - München (de) Ausgesucht - Wo selbst Piloten ins Schwitzen geraten Flughäfen werden in Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Auf Lande­bahnen der Klasse C dürfen nur speziell ausgebildete Piloten landen, die auf die widrigen Umstände, wie zum Beispiel enge Kurven am Final Approach, entsprechend vorbereitet sind. Welche Flug­häfen neben Funchal und Sarajevo dazugehören, verrät der Copilot. Ausgeflottet - Wo selbst Piloten melancholisch werden Immer wieder entscheiden Fluglinien, wie ganz aktuell Germania, ein bestimmtes Modell oder einen ganzen Hersteller aus der Flotte auszumustern. Airberlin stellt aufgrund der bekannten Sparmaßnahmen bis Ende des Jahres die gesamte Boeing Flotte Schritt für Schritt, teilweise mit Flugzeugen des Partners Alitalia, auf Airbus um. Die beiden Piloten des Filmes, die heute bereits beide auf der A320 fliegen, erinnern sich - in dem vor einem Jahr gedrehten Film - an die interessantesten Details und charmanten Eigenheiten des in Fliegerkreisen "Bobby" genannten "Klassikers der Lüfte". Ausgedruckt - Dieser Kassenbon ist ein Flugplan Was auf den ersten Blick wie ein Einkaufszettel aussieht und gemächlich aus dem Thermodrucker in der Mittelkonsole kommt, ist tatsächlich der Flugplan für den Rückflug. Bereits eine Stunde vor der Landung in Ägypten erhält das Cockpit die wichtigsten Daten für ihren anschließenden Flug nach Hause. Welche Faktoren den Flugplan beeinflussen und warum es zum Beispiel billiger ist, mehr Sprit von zu Hause aus mitzunehmen, als vor Ort zu tanken, erklärt der Kapitän. Technische Leckerbissen - 4 Bonusteile nur auf Disc Bonus I - A Pusher`s Life - die treibende Kraft am Boden Bonus II - Anwohner lieben das GLS Präzisions-Anflugverfahren Bonus III - Spannung an Board - das Overheadpanel Bonus IV - Electric Light Orchestra - Die Kraft der zwei Birnen Zwei Piloten - ein Kommentar Erstmals konnten sich beide Piloten den fertigen Film vorab ansehen und gleichzeitig kommentieren. Dabei erinnern sie sich an persönliche Erlebnisse zu den Szenen und geben Back­ground­informationen zu den Prozeduren. Die Freude, sich bei ihrer eigenen Arbeit mal über die Schulter zu blicken, ist den beiden förmlich anzumerken und die lockere Art des Kommentars ein guter Grund, sich den Film ein weiteres Mal mit Tonspur 2 anzusehen. Unterhaltender kann soviel Information kaum sein. Das PEFB - Alle Originalunterlagen als PDF Allen Fans und Fluginteressierten, die noch tiefer ins Thema einsteigen wollen, bietet PilotsEYE.tv alle relevanten, teilweise auch handschriftlichen Dokumente des Fluges als kostenlosen Download. Von detaillierten Basisinformationen, über den Flugplan bis zur Wetterkarte, den wichtigsten Funksprüchen und der Flugroute - das "PilotsEYE Flight Briefing" gibt es hier als PDF: http://PilotsEYE.tv/downloads PilotsEYE.tv. kann glücklich machen "Gemäss einer US-Studie macht Neugier kreativ und löst im Gehirn echte Glücksgefühle aus" zitiert Thomas Aigner, Geschäftsführer von AignerMEDIA, den Kreativitätsforscher George Land. "Wenn es uns gelingt, die Neugier unserer Zuschauer zu befriedigen, freuen wir uns auch über deren Glücksgefühle. Wir hatten sie während der gesamten Dreharbeiten." Schön tapeziert - Eleven Wallpapers for free In der Tradition der PilotsEYE.tv-Serie gibt es auch diesmal wieder elf neue, speziell für den Computerbildschirm bearbeitete Bilder aus dem Film. Die "Wallpapers" können kostenlos in folgenden Auflösungen heruntergeladen werden: 1024, 1080, 1920, 2560. Motive: DRIVINGFORCE - DARE2OPEN - HOOKED - NITECAP REDPAINTS - ROSENHEIM - SMALLMISHAP - COTTONING - EROGENOUSZONE - GROSSGLOCKNER - GOODBYE

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
PilotsEYE.tv 17. HURGHADA   B737
25,16 € *
ggf. zzgl. Versand

PilotsEYE.tv zeigt in Folge 17 "Good Bye, Boeing! - Ausge­flottet" einen der letzten Flüge mit einer Boeing 737 der airberlin nach Ägypten ans rote Meer. Die legendäre Boeing 737 ist das meistgebaute Flugzeugmodell der Welt. Seit ihrem Erstflug 1967, wurden bis heute fast 9000 Exemplare hergestellt, die zahllose Passagiere auf ihren Flügeln durch die Lüfte trugen. Doch in einigen deutschen Airlines kündigt sich nun für die 737 der wohlverdiente Ruhestand an. Aus Gründen der Effizienz wird airberlin die vor zwei Jahren begonnene Ausmusterung der Boeing-Flotte mit Ende des Jahres abgeschlossen haben und in Zukunft nur noch mit Airbus-Flugzeugen operieren. PilotsEYE.tv hatte die Gelegenheit, einen der letzten 737 Flüge ins sonnige Ägypten zu begleiten. Erstmals gemeinsam kommentiert von beiden Piloten, bietet Episode 17 die Möglichkeit, einen kompletten Umlauf von München in den führenden Badeort am roten Meer hautnah mitzuerleben. Aus der Sicht des Jumpseats im Cockpit, inklusive vieler technischer Details und ganz persönlicher Geschichten. Für die Filmemacher eine nicht zu verachtende Herausforderung im verhältnismäßig kleinen Cockpit der B737, denn noch nie wurde auf so geringem Platz mit 10 Kameras gleichzeitig gedreht. Zwei Profis nehmen Abschied Dem Anlass angemessen, treffen sich die beiden Piloten CPT Florian Deiters und F/O Michail Tounas am Vorabend des Fluges im Münchner Hangar, um sich ihre 737-800NG noch einmal aus der Nähe anzusehen. Bei dem detaillierten Rundgang um die D-ABMP erörtert der 737-Experte Deiters unter anderem auch die Entstehungsgeschichte des am Hinterteil angebrachten "Schuhs", dem sogenannten "Tailshoe". A Pusher's Life - die treibende Kraft am Boden In gewohnter Manier zeigt der 90-minütige Film - neben dem Cockpit - das Fluggeschehen aus seltener Perspektive. Diesmal vom "Boden der Tatsachen", aus der Sicht eines Pushback-Fahrers am Münchener Flughafen. Gerhard Ruhland hat in der Tat eine bewegende Vergangenheit. Seit 25 Jahren schiebt und zieht er Flugzeuge mit bis zu 560 Tonnen über das Vorfeld, macht Bereitstellungen und zeigt für PilotsEYE.tv manch interessante - für Passagiere verborgene - Ansichten der Flugzeuge. Wer weiß schon, was unter dem Flugzeug während des Ablegens vom Gate wirklich passiert? Karriereleiter - von der Wiege bis ins Cockpit Wenn der Vater den Sohn bereits im Babyalter in seiner Cessna mitnimmt und die "Faszination Fliegen" den Sohn und heutigen Piloten nie wieder loslässt, kann man wohl von einer "einschneidenden Prägung in der Kindheit" sprechen. Kapitän Florian Deiters skizziert seinen Weg ins Cockpit, von seinem Jungfernflug in der Babytasche auf dem Rücksitz über den ersten Segelflug bis zu seinen heute 15.000 Flugstunden. Denn "wer einmal vom Fliegervirus infiziert ist..." Je schlechter das Essen, desto mehr Trim "Wenn viele Passagiere plötzlich auf die Toilette gehen, hat der Autopilot eine Menge zu tun", erzählen die Piloten beim Thema der richtigen Fluglage. Um den Druck auf die Flügelklappen gering zu halten, verändert der Autopilot permanent die Position des gesamten Flügels. Und dies geschieht bei der 737 noch immer analog - mittels Seilzug. Die Geschichte vom Trimrad, mit dem der Autopilot auf seine Linie schaut. Die Route nach Hurghada München (de) - St. Johann (at) - Villach - Lubljana (si) - Mostar (ba) - Dubrovnik (hr) - Ioannina (gr) - Kreta - al Fayyum (eg) - Hurghada (eg) - Cairo - Rhodos (gr) - Kraljevo (se) - Maribor (si) - Graz (at) Salzburg (at) - München (de) Ausgesucht - Wo selbst Piloten ins Schwitzen geraten Flughäfen werden in Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Auf Lande­bahnen der Klasse C dürfen nur speziell ausgebildete Piloten landen, die auf die widrigen Umstände, wie zum Beispiel enge Kurven am Final Approach, entsprechend vorbereitet sind. Welche Flug­häfen neben Funchal und Sarajevo dazugehören, verrät der Copilot. Ausgeflottet - Wo selbst Piloten melancholisch werden Immer wieder entscheiden Fluglinien, wie ganz aktuell Germania, ein bestimmtes Modell oder einen ganzen Hersteller aus der Flotte auszumustern. Airberlin stellt aufgrund der bekannten Sparmaßnahmen bis Ende des Jahres die gesamte Boeing Flotte Schritt für Schritt, teilweise mit Flugzeugen des Partners Alitalia, auf Airbus um. Die beiden Piloten des Filmes, die heute bereits beide auf der A320 fliegen, erinnern sich - in dem vor einem Jahr gedrehten Film - an die interessantesten Details und charmanten Eigenheiten des in Fliegerkreisen "Bobby" genannten "Klassikers der Lüfte". Ausgedruckt - Dieser Kassenbon ist ein Flugplan Was auf den ersten Blick wie ein Einkaufszettel aussieht und gemächlich aus dem Thermodrucker in der Mittelkonsole kommt, ist tatsächlich der Flugplan für den Rückflug. Bereits eine Stunde vor der Landung in Ägypten erhält das Cockpit die wichtigsten Daten für ihren anschließenden Flug nach Hause. Welche Faktoren den Flugplan beeinflussen und warum es zum Beispiel billiger ist, mehr Sprit von zu Hause aus mitzunehmen, als vor Ort zu tanken, erklärt der Kapitän. Technische Leckerbissen - 4 Bonusteile nur auf Disc Bonus I - A Pusher`s Life - die treibende Kraft am Boden Bonus II - Anwohner lieben das GLS Präzisions-Anflugverfahren Bonus III - Spannung an Board - das Overheadpanel Bonus IV - Electric Light Orchestra - Die Kraft der zwei Birnen Zwei Piloten - ein Kommentar Erstmals konnten sich beide Piloten den fertigen Film vorab ansehen und gleichzeitig kommentieren. Dabei erinnern sie sich an persönliche Erlebnisse zu den Szenen und geben Back­ground­informationen zu den Prozeduren. Die Freude, sich bei ihrer eigenen Arbeit mal über die Schulter zu blicken, ist den beiden förmlich anzumerken und die lockere Art des Kommentars ein guter Grund, sich den Film ein weiteres Mal mit Tonspur 2 anzusehen. Unterhaltender kann soviel Information kaum sein. Das PEFB - Alle Originalunterlagen als PDF Allen Fans und Fluginteressierten, die noch tiefer ins Thema einsteigen wollen, bietet PilotsEYE.tv alle relevanten, teilweise auch handschriftlichen Dokumente des Fluges als kostenlosen Download. Von detaillierten Basisinformationen, über den Flugplan bis zur Wetterkarte, den wichtigsten Funksprüchen und der Flugroute - das "PilotsEYE Flight Briefing" gibt es hier als PDF: http://PilotsEYE.tv/downloads PilotsEYE.tv. kann glücklich machen "Gemäss einer US-Studie macht Neugier kreativ und löst im Gehirn echte Glücksgefühle aus" zitiert Thomas Aigner, Geschäftsführer von AignerMEDIA, den Kreativitätsforscher George Land. "Wenn es uns gelingt, die Neugier unserer Zuschauer zu befriedigen, freuen wir uns auch über deren Glücksgefühle. Wir hatten sie während der gesamten Dreharbeiten." Schön tapeziert - Eleven Wallpapers for free In der Tradition der PilotsEYE.tv-Serie gibt es auch diesmal wieder elf neue, speziell für den Computerbildschirm bearbeitete Bilder aus dem Film. Die "Wallpapers" können kostenlos in folgenden Auflösungen heruntergeladen werden: 1024, 1080, 1920, 2560. Motive: DRIVINGFORCE - DARE2OPEN - HOOKED - NITECAP REDPAINTS - ROSENHEIM - SMALLMISHAP - COTTONING - EROGENOUSZONE - GROSSGLOCKNER - GOODBYE

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
PilotsEYE.tv | HURGHADA B737
29,43 € *
ggf. zzgl. Versand

PilotsEYE.tv zeigt in Folge 17 “Good Bye, Boeing! – Ausge­flottet”einen der letzten Flüge mit einer Boeing 737 der airberlin nach Ägypten ans rote Meer.Die legendäre Boeing 737 ist das meistgebaute Flugzeugmodell der Welt. Seit ihrem Erstflug 1967, wurden bis heute fast 9000 Exemplare hergestellt, die zahllose Passagiere auf ihren Flügeln durch die Lüfte trugen. Doch in einigen deutschen Airlines kündigt sich nun für die 737 der wohlverdiente Ruhestand an.Aus Gründen der Effizienz wird airberlin die vor zwei Jahren begonnene Ausmusterung der Boeing-Flotte mit Ende des Jahres abgeschlossen haben und in Zukunft nur noch mit Airbus-Flugzeugen operieren.PilotsEYE.tv hatte die Gelegenheit, einen der letzten 737 Flüge ins sonnige Ägypten zu begleiten.Erstmals gemeinsam kommentiert von beiden Piloten, bietet Episode 17 die Möglichkeit, einen kompletten Umlauf von München in den führenden Badeort am roten Meer hautnah mitzuerleben. Aus der Sicht des Jumpseats im Cockpit, inklusive vieler technischer Details und ganz persönlicher Geschichten.Für die Filmemacher eine nicht zu verachtende Herausforderung im verhältnismäßig kleinen Cockpit der B737, denn noch nie wurde auf so geringem Platz mit 10 Kameras gleichzeitig gedreht.Zwei Profis nehmen Abschied Dem Anlass angemessen, treffen sich die beiden Piloten CPT Florian Deiters und F/O Michail Tounas am Vorabend des Fluges im Münchner Hangar, um sich ihre 737-800NG noch einmal aus der Nähe anzusehen. Bei dem detaillierten Rundgang um die D-ABMP erörtert der 737-Experte Deiters unter anderem auch die Entstehungsgeschichte des am Hinterteil angebrachten “Schuhs“, dem sogenannten “Tailshoe“. A Pusher‘s Life – die treibende Kraft am Boden In gewohnter Manier zeigt der 90-minütige Film – neben dem Cockpit – das Fluggeschehen aus seltener Perspektive. Diesmal vom “Boden der Tatsachen“, aus der Sicht eines Pushback-Fahrers am Münchener Flughafen.Gerhard Ruhland hat in der Tat eine bewegende Vergangenheit. Seit 25 Jahren schiebt und zieht er Flugzeuge mit bis zu 560 Tonnen über das Vorfeld, macht Bereitstellungen und zeigt für PilotsEYE.tv manch interessante – für Passagiere verborgene – Ansichten der Flugzeuge. Wer weiß schon, was unter dem Flugzeug während des Ablegens vom Gate wirklich passiert?Karriereleiter – von der Wiege bis ins CockpitWenn der Vater den Sohn bereits im Babyalter in seiner Cessna mitnimmt und die “Faszination Fliegen” den Sohn und heutigen Piloten nie wieder loslässt, kann man wohl von einer “einschneidenden Prägung in der Kindheit” sprechen. Kapitän Florian Deiters skizziert seinen Weg ins Cockpit, von seinem Jungfernflug in der Babytasche auf dem Rücksitz über den ersten Segelflug bis zu seinen heute 15.000 Flugstunden. Denn“wer einmal vom Fliegervirus infiziert ist…“ Je schlechter das Essen, desto mehr Trim„Wenn viele Passagiere plötzlich auf die Toilette gehen, hat der Autopilot eine Menge zu tun“, erzählen die Piloten beim Thema der richtigen Fluglage. Um den Druck auf die Flügelklappen gering zu halten, verändert der Autopilot permanent die Position des gesamten Flügels. Und dies geschieht bei der 737 noch immer analog – mittels Seilzug. Die Geschichte vom Trimrad, mit dem der Autopilot auf seine Linie schaut. Die Route nach HurghadaMünchen (de) – St. Johann (at) – Villach – Lubljana (si) – Mostar (ba) – Dubrovnik (hr) – Ioannina (gr) – Kreta – al Fayyum (eg) – Hurghada (eg) – Cairo – Rhodos (gr) – Kraljevo (se) – Maribor (si) – Graz (at) Salzburg (at) – München (de)Ausgesucht – Wo selbst Piloten ins Schwitzen geratenFlughäfen werden in Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Auf Lande­bahnen der Klasse C dürfen nur speziell ausgebildete Piloten landen, die auf die widrigen Umstände, wie zum Beispiel enge Kurven am Final Approach, entsprechend vorbereitet sind. Welche Flug­häfen neben Funchal und Sarajevo dazugehören, verrät der Copilot.Ausgeflottet – Wo selbst Piloten melancholisch werdenImmer wieder entscheiden Fluglinien, wie ganz aktuell Germania, ein bestimmtes Modell oder einen ganzen Hersteller aus der Flotte auszumustern.Airberlin stellt aufgrund der bekannten Sparmaßnahmen bis Ende des Jahres die gesamte Boeing Flotte Schritt für Schritt, teilweise mit Flugzeugen des Partners Alitalia, auf Airbus um. Die beiden Piloten des Filmes, die heute bereits beide auf der A320 fliegen, erinnern sich – in dem vor einem Jahr gedrehten Film – an die interessantesten Details und charmanten Eigenheiten des in Fliegerkreisen “Bobby” genannten “Klassikers der Lüfte“. Ausgedruckt – Dieser Kassenbon ist ein Flugplan Was auf den ersten Blick wie ein Einkaufszettel aussieht und gemächlich aus dem Thermodrucker in der Mittelkonsole kommt, ist tatsächlich der Flugplan für den Rückflug. Bereits eine Stunde vor der Landung in Ägypten erhält das Cockpit die wichtigsten Daten für ihren anschließenden Flug nach Hause. Welche Faktoren den Flugplan beeinflussen und warum es zum Beispiel billiger ist, mehr Sprit von zu Hause aus mitzunehmen, als vor Ort zu tanken, erklärt der Kapitän.Technische Leckerbissen – 4 Bonusteile nur auf DiscBonus I – A Pusher`s Life – die treibende Kraft am Boden Bonus II – Anwohner lieben das GLS Präzisions-Anflugverfahren Bonus III – Spannung an Board – das Overheadpanel Bonus IV – Electric Light Orchestra – Die Kraft der zwei BirnenZwei Piloten – ein KommentarErstmals konnten sich beide Piloten den fertigen Film vorab ansehen und gleichzeitig kommentieren. Dabei erinnern sie sich an persönliche Erlebnisse zu den Szenen und geben Back­ground­informationen zu den Prozeduren. Die Freude, sich bei ihrer eigenen Arbeit mal über die Schulter zu blicken, ist den beiden förmlich anzumerken und die lockere Art des Kommentars ein guter Grund, sich den Film ein weiteres Mal mit Tonspur 2 anzusehen. Unterhaltender kann soviel Information kaum sein.Das PEFB – Alle Originalunterlagen als PDFAllen Fans und Fluginteressierten, die noch tiefer ins Thema einsteigen wollen, bietet PilotsEYE.tv alle relevanten, teilweise auch handschriftlichen Dokumente des Fluges als kostenlosen Download. Von detaillierten Basisinformationen, über den Flugplan bis zur Wetterkarte, den wichtigsten Funksprüchen und der Flugroute – das “PilotsEYE Flight Briefing” gibt es hier als PDF: http://PilotsEYE.tv/downloads PilotsEYE.tv. kann glücklich machen“Gemäss einer US-Studie macht Neugier kreativ und löst im Gehirn echte Glücksgefühle aus” zitiert Thomas Aigner, Geschäftsführer von AignerMEDIA, den Kreativitätsforscher George Land. “Wenn es uns gelingt, die Neugier unserer Zuschauer zu befriedigen, freuen wir uns auch über deren Glücksgefühle. Wir hatten sie während der gesamten Dreharbeiten.” Schön tapeziert – Eleven Wallpapers for freeIn der Tradition der PilotsEYE.tv-Serie gibt es auch diesmal wieder elf neue, speziell für den Computerbildschirm bearbeitete Bilder aus dem Film. Die “Wallpapers” können kostenlos in folgenden Auflösungen heruntergeladen werden: 1024, 1080, 1920, 2560.Motive: DRIVINGFORCE – DARE2OPEN – HOOKED – NITECAP REDPAINTS – ROSENHEIM – SMALLMISHAP – COTTONING – EROGENOUSZONE – GROSSGLOCKNER – GOODBYE

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
PilotsEYE.tv | HURGHADA | B737 - Blu-ray®
26,89 € *
ggf. zzgl. Versand

PilotsEYE.tv zeigt in Folge 17 “Good Bye, Boeing! – Ausge­flottet”einen der letzten Flüge mit einer Boeing 737 der airberlin nach Ägypten ans rote Meer.Die legendäre Boeing 737 ist das meistgebaute Flugzeugmodell der Welt. Seit ihrem Erstflug 1967, wurden bis heute fast 9000 Exemplare hergestellt, die zahllose Passagiere auf ihren Flügeln durch die Lüfte trugen. Doch in einigen deutschen Airlines kündigt sich nun für die 737 der wohlverdiente Ruhestand an.Aus Gründen der Effizienz wird airberlin die vor zwei Jahren begonnene Ausmusterung der Boeing-Flotte mit Ende des Jahres abgeschlossen haben und in Zukunft nur noch mit Airbus-Flugzeugen operieren.PilotsEYE.tv hatte die Gelegenheit, einen der letzten 737 Flüge ins sonnige Ägypten zu begleiten.Erstmals gemeinsam kommentiert von beiden Piloten, bietet Episode 17 die Möglichkeit, einen kompletten Umlauf von München in den führenden Badeort am roten Meer hautnah mitzuerleben. Aus der Sicht des Jumpseats im Cockpit, inklusive vieler technischer Details und ganz persönlicher Geschichten.Für die Filmemacher eine nicht zu verachtende Herausforderung im verhältnismäßig kleinen Cockpit der B737, denn noch nie wurde auf so geringem Platz mit 10 Kameras gleichzeitig gedreht.Zwei Profis nehmen Abschied Dem Anlass angemessen, treffen sich die beiden Piloten CPT Florian Deiters und F/O Michail Tounas am Vorabend des Fluges im Münchner Hangar, um sich ihre 737-800NG noch einmal aus der Nähe anzusehen. Bei dem detaillierten Rundgang um die D-ABMP erörtert der 737-Experte Deiters unter anderem auch die Entstehungsgeschichte des am Hinterteil angebrachten “Schuhs“, dem sogenannten “Tailshoe“. A Pusher‘s Life – die treibende Kraft am Boden In gewohnter Manier zeigt der 90-minütige Film – neben dem Cockpit – das Fluggeschehen aus seltener Perspektive. Diesmal vom “Boden der Tatsachen“, aus der Sicht eines Pushback-Fahrers am Münchener Flughafen.Gerhard Ruhland hat in der Tat eine bewegende Vergangenheit. Seit 25 Jahren schiebt und zieht er Flugzeuge mit bis zu 560 Tonnen über das Vorfeld, macht Bereitstellungen und zeigt für PilotsEYE.tv manch interessante – für Passagiere verborgene – Ansichten der Flugzeuge. Wer weiß schon, was unter dem Flugzeug während des Ablegens vom Gate wirklich passiert?Karriereleiter – von der Wiege bis ins CockpitWenn der Vater den Sohn bereits im Babyalter in seiner Cessna mitnimmt und die “Faszination Fliegen” den Sohn und heutigen Piloten nie wieder loslässt, kann man wohl von einer “einschneidenden Prägung in der Kindheit” sprechen. Kapitän Florian Deiters skizziert seinen Weg ins Cockpit, von seinem Jungfernflug in der Babytasche auf dem Rücksitz über den ersten Segelflug bis zu seinen heute 15.000 Flugstunden. Denn “wer einmal vom Fliegervirus infiziert ist…“ Je schlechter das Essen, desto mehr Trim„Wenn viele Passagiere plötzlich auf die Toilette gehen, hat der Autopilot eine Menge zu tun“, erzählen die Piloten beim Thema der richtigen Fluglage. Um den Druck auf die Flügelklappen gering zu halten, verändert der Autopilot permanent die Position des gesamten Flügels. Und dies geschieht bei der 737 noch immer analog – mittels Seilzug. Die Geschichte vom Trimrad, mit dem der Autopilot auf seine Linie schaut. Die Route nach HurghadaMünchen (de) – St. Johann (at) – Villach – Lubljana (si) – Mostar (ba) – Dubrovnik (hr) – Ioannina (gr) – Kreta – al Fayyum (eg) – Hurghada (eg) – Cairo – Rhodos (gr) – Kraljevo (se) – Maribor (si) – Graz (at) Salzburg (at) – München (de)Ausgesucht – Wo selbst Piloten ins Schwitzen geratenFlughäfen werden in Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Auf Lande­bahnen der Klasse C dürfen nur speziell ausgebildete Piloten landen, die auf die widrigen Umstände, wie zum Beispiel enge Kurven am Final Approach, entsprechend vorbereitet sind. Welche Flug­häfen neben Funchal und Sarajevo dazugehören, verrät der Copilot.Ausgeflottet – Wo selbst Piloten melancholisch werdenImmer wieder entscheiden Fluglinien, wie ganz aktuell Germania, ein bestimmtes Modell oder einen ganzen Hersteller aus der Flotte auszumustern.Airberlin stellt aufgrund der bekannten Sparmaßnahmen bis Ende des Jahres die gesamte Boeing Flotte Schritt für Schritt, teilweise mit Flugzeugen des Partners Alitalia, auf Airbus um. Die beiden Piloten des Filmes, die heute bereits beide auf der A320 fliegen, erinnern sich – in dem vor einem Jahr gedrehten Film – an die interessantesten Details und charmanten Eigenheiten des in Fliegerkreisen “Bobby” genannten “Klassikers der Lüfte“. Ausgedruckt – Dieser Kassenbon ist ein Flugplan Was auf den ersten Blick wie ein Einkaufszettel aussieht und gemächlich aus dem Thermodrucker in der Mittelkonsole kommt, ist tatsächlich der Flugplan für den Rückflug. Bereits eine Stunde vor der Landung in Ägypten erhält das Cockpit die wichtigsten Daten für ihren anschließenden Flug nach Hause. Welche Faktoren den Flugplan beeinflussen und warum es zum Beispiel billiger ist, mehr Sprit von zu Hause aus mitzunehmen, als vor Ort zu tanken, erklärt der Kapitän.Technische Leckerbissen – 4 Bonusteile nur auf DiscBonus I – A Pusher`s Life – die treibende Kraft am Boden Bonus II – Anwohner lieben das GLS Präzisions-Anflugverfahren Bonus III – Spannung an Board – das Overheadpanel Bonus IV – Electric Light Orchestra – Die Kraft der zwei BirnenZwei Piloten – ein KommentarErstmals konnten sich beide Piloten den fertigen Film vorab ansehen und gleichzeitig kommentieren. Dabei erinnern sie sich an persönliche Erlebnisse zu den Szenen und geben Back­ground­informationen zu den Prozeduren. Die Freude, sich bei ihrer eigenen Arbeit mal über die Schulter zu blicken, ist den beiden förmlich anzumerken und die lockere Art des Kommentars ein guter Grund, sich den Film ein weiteres Mal mit Tonspur 2 anzusehen. Unterhaltender kann soviel Information kaum sein.Das PEFB – Alle Originalunterlagen als PDFAllen Fans und Fluginteressierten, die noch tiefer ins Thema einsteigen wollen, bietet PilotsEYE.tv alle relevanten, teilweise auch handschriftlichen Dokumente des Fluges als kostenlosen Download. Von detaillierten Basisinformationen, über den Flugplan bis zur Wetterkarte, den wichtigsten Funksprüchen und der Flugroute – das “PilotsEYE Flight Briefing” gibt es hier als PDF: http://PilotsEYE.tv/downloads PilotsEYE.tv. kann glücklich machen“Gemäss einer US-Studie macht Neugier kreativ und löst im Gehirn echte Glücksgefühle aus” zitiert Thomas Aigner, Geschäftsführer von AignerMEDIA, den Kreativitätsforscher George Land. “Wenn es uns gelingt, die Neugier unserer Zuschauer zu befriedigen, freuen wir uns auch über deren Glücksgefühle. Wir hatten sie während der gesamten Dreharbeiten.” Schön tapeziert – Eleven Wallpapers for freeIn der Tradition der PilotsEYE.tv-Serie gibt es auch diesmal wieder elf neue, speziell für den Computerbildschirm bearbeitete Bilder aus dem Film. Die “Wallpapers” können kostenlos in folgenden Auflösungen heruntergeladen werden: 1024, 1080, 1920, 2560.Motive: DRIVINGFORCE – DARE2OPEN – HOOKED – NITECAP REDPAINTS – ROSENHEIM – SMALLMISHAP – COTTONING – EROGENOUSZONE – GROSSGLOCKNER – GOODBYE

Anbieter: Dodax
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe